Yuma and the rain

Der Beweis, warum du dein Shooting bei schlechtem Wetter NICHT absagen solltest.
- vorne weg, ich zwinge niemanden sein Shooting bei schlechtem Wetter wahrzunehmen.
Ich Pers. Fotografiere super gerne bei bedecktem Himmel vorallem helle Tiere, die Farben sind satter

und nichts überstrahlt so einfach. Wir haben automatisch diffuses weiches Licht, bei schönem Sonnenschein

ist das Licht (je nach Uhrzeit) eher hart. Für die Tiere ist es meist auch angenehmer, zumindest im Frühjahr und Sommer.

Bei diesem Shooting mit dem hübschen American Staffordshire Terrier "Yuma" war es total trist, grau in grau und es regnete die ganze Zeit. Dies hielt uns allerdings nicht vom shooten ab, mit der richtigen Kleidung ist das nämlich kein Thema.
Wenn es aber richtig aus allen Eimern schüttet sage auch ich mal ein Shooting ab, denn ich will meinen Kunden dennoch eine gewisse Qualität liefern und es muss nicht sein das am Ende alle krank sind.

Wirbelwind "Yuma" gab richtig Vollgas und da er einige Tricks kann, konnten wir richtig toll arbeiten und einiges umsetzen.
Danke Julia für dein Vertrauen und umsetzen trotz des Wetters.

Liebe Grüße

Eure Lena

Kommentar schreiben

Kommentare: 0